HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

Knusper, knusper, knäuschen - Haferkekse mit Lavendel



Sport ist ja nicht so mein Ding (sehr zu meinem Bedauern). Aber im Ausdauer-Bummeln bin ich ganz groß. Ich könnte stundenlang durch die verschiedensten Lädchen bummeln. Meine Kraftreserven sind dabei quasi unerschöpflich - sehr zum Leidwesen meines Fleischfresserchens. Er kann sich zum Beispiel so gar nicht für stundenlanges Schauraum-Staunen beim blaugelben Möbelschweden begeistern. Vielmehr trottet er ein wenig mürrisch hinter mir her und hört sich meine ewigen Gedankenspiele an: 'Also weiße Sofas finde ich ja toll! Aber bei uns wär's wohl nicht lange weiß. Obwohl man sich ja ein weißes Sofa anschaffen sollte, solange noch keine kleinen Schokohändchen drauf patschen können. Andererseits kann man sich dann auch nie mal einfach so mit einer blauen Jeans auf die Couch lümmeln. Aber so eine hübsche Decke würde sich auf einem weißen Sofa auch ganz wunderbar machen - wie in einem kuschligen schwedischen Wochenendhaus. Was denkst du?' Diese Frage ist meist rein rethorisch.
Wofür sich das Fleischfresserchen beim Möbelschweden aber immer begeistern kann, kommt nach den Kassen. Der Schweden Shop - sein Schlaraffenland. Das Fleischfresserchen steht nämlich zum Beispiel total auf die Hot Dogs (ähem...wie kann man nur). Und für die Haferkekse würde er mich wahrscheinlich direkt an den Meistbietenden verschachern. Er liebt, liebt, liebt Haferkekse! Gutes Frauchen, das ich nun mal bin, habe ich mich deshalb heute mal ganz spontan in die Küche gestellt und Haferkekse für Monsieur gebacken. Einfach so - naja vielleicht auch, um nicht für drei Familienpackungen verschenkt zu werden ;) 



Diese leckeren Knusperkekse sind wirklich spitze - findet nicht nur Monsieur. Ich war mal so frei und habe den Klassiker mit etwas Lavendel verfeinert. Mjammi! Und weil ich neulich beim Stöbern im www bei der unfassbar talentierten Cookie-Künstlerin Liz von Arty McGoo (klick!) hängen geblieben bin und mich fast die ganze Nacht durch ihre Meisterwerke geklickt habe, musste ich die Kekschen gleich noch ein bisschen mit Eiweißspritzglasur verzieren. Und hier präsentiere ich euch das Ergebnis - ich werde weiter fleißig üben. Ich bin jetzt nämlich total infiziert vom Kekskunstwerken. Schaut unbedingt mal bei Liz vorbei, diese Frau ist wirklich der Knaller.

Wir brauchen

200 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Ei
1 EL Lavendel
1 TL Backpulver
125 g Mehl
200 g Haferflocken
ca. 100 Backoblaten rund (∅5 cm)

250 g Puderzucker
2 EL Eiweißpulver
3 EL Wasser
Lebensmittelfarbe Lila & Grün


Heizt den Backofen auf 175 °C vor. Zunächst werden Butter, Zucker und Ei mit den Schneebesen des  Handrührgeräts schaumig geschlagen. Anschließend werden die Lavendelblüten, das Backpulver, Mehl und Haferflocken hinzugegeben und alles zu einem homogenen Teig verrührt. Nun verteilt ihr die die Hälfte der Backoblaten gleichmäßig auf zwei Blechen. Nun gebt ihr auf jede Oblate einen Kleks Teig. Achtet darauf, dass der Teig im Ofen auseinander läuft. Nehmt also pro Oblate nicht allzu viel Teig. Ich habe die Menge mit einem kleinen Melonenausstecher abgemessen. So hatte ich auf jedem Blättchen die gleiche Teigmenge und konnte sie gut in der Mitte platzieren. Nun geht's für die Backbleche für ca. 10 Minuten in den Ofen. Danach bedeckt ihr jeden Keks mit einer weiteren Oblate, drückt sie etwas an und schiebt sie noch einmal für ca. 5 Minuten in den Ofen. Ich habe die Haferkekse anschließend nochmals mit einem runden Keksausstecher in Form gebracht. Wer kein zwanghafter Ästhetikfreak ist, kann sich diesen Schritt auch sparen :) Am Ende rührt ihr die Zutaten für die Eiweißspritzglasur zusammen, teilt sie in zwei Hälften und färbt jeweils eine grün und lila ein. Dann ab in zwei kleine Spritztüten und los geht das fröhliche Verzieren.


Und weil diese kleinen Haferknuspereien wirklich eine Wucht sind, versuche ich mit ihnen mein Glück beim großartigen Knuspersommer der lieben Sarah aus dem Knusperstübchen. Sie verlost für die besten Knusperrezepte nämlich drei traumschöne Tortenplatten. Als bekennender Tortenplatten-Junkie darf ich mir diese Chance natürlich nicht entgehen lassen! Nun heißt es Däumchen drücken :)

Alles Liebe, eure Anne


Kommentare:

  1. Wow, was für ne Arbeit! Die sehen ja richtig genial aus!

    AntwortenLöschen
  2. Hach, liebe Anne, wie schön die Knusperkekse geworden sind. Ich bin ja derzeit ganz großer Lavendel-Fan. Dieser Duft. :) Vielen Dank für Deinen schönen Beitrag.
    Hab Dich soeben gepinnt. ;)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, liebe Sarah, vielen Dank für dieses schöne Kompliment. Ich bin zur Zeit auch ganz verknallt in Lavendel und fand, dass diese Knusperkekse doch wunderbar zu deinem Knuspersommer passen würden!
      Viele liebe Grüße,
      Anne

      Löschen
  3. Liebe anne, Deine Kekse sind ja wohl der absolute Knaller. was für eine tolle Idee, sie so zu verzieren. Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber lieb :) Viele liebe Grüße zurück!

      Löschen
  4. Hallo Anne! Haha beim Ausdauerbummeln kann ich auch mit machen ;)! Die Kekse sind super schön geworden! Fast zu schade zum Essen. Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine, hab' vielen Dank! Ausdauerbummeln ist mir ja auch der liebste Sport :)

      Löschen
  5. Hallo liebe Anne!
    Dein Beitrag zum Knuspersommer sieht ja auch super aus! Wow die würd ich liebend gern probieren! :)
    Liebe Grüße Conny von wundersuess.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,vielen Dank für die Blumen. Es wäre noch ein vereinzeltes Kekschen übrig ;)

      Löschen
  6. Hallo Anne,
    Deine Kekse sehen super lecker aus! Total niedlich und liebevoll dekoriert! Gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße von Lixie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥