HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

[DIY] Kaffeekapsel Upcycling mit Mövenpick Café*



Wie man Kaffeekapseln ganz einfach upcyclen kann


Ihr Lieben, viel zu lange gab's hier schon kein DIY mehr. Heute habe ich aber mal wieder eine tolle Idee zum Selbermachen für euch - und obendrein ist das auch noch ein Projekt, mit dem man die umstrittenen Kaffeekapseln upcyclen kann. Sich den morgendlichen Kaffee mit einer Nespresso-Maschine zu machen, ist zwar lecker und bequem, produziert aber eben doch auch einigen Müll. Verwenden statt Wegwerfen heißt hier die Devise. Ich zeige euch, wie man ganz einfach aus den kleinen bunten Kapseln eine tolle Collage macht. Übrigens ist dieser Beitrag der Auftakt für eine kleine Blogreihe rund um mein allerliebstes Heißgetränk - Kaffee!

Ich freue mich sehr, dass ich euch bis zum Ende des Jahres jeden Monat einen Beitrag rund um das Thema Kaffee in Zusammenarbeit mit Mövenpick Café* (klick!) zeigen darf. In den fünf Beiträgen werde ich euch ganz unterschiedliche Idee zeigen, was man mit Kaffee (oder seinen Verpackungen) anstellen kann. Heute geht's direkt mal mit diesem tollen Do-it-yourself-Projekt los.



Die Anleitung für eine Kaffeekapsel Collage


Wir brauchen

36 x benutzte Kaffeekapseln von
Mövenpick Café* (geleert & gesäubert)
-
1 x quadratischen Holzrahmen mit
einem Passepartout 30x30 cm (z.B. RIBBA)
-
weißen Tonkarton (min. 31 x 31 cm)
-
einen weichen Bleistift
-
doppelseitiges Klebeband

Zunächst müsst ihr natürlich fleißig Kaffee trinken, denn für eine Kapsel-Collage wie diese hier braucht ihr 36 benutze Kaffeekapsel von Mövenpick Café*. Ich habe jeweils 10 Kapsel vom Classico Lungo (blau) und Ristretto (grau), jeweils 8 Kapseln vom Puro Espresso (grün) und Intenso Espresso (lila) und eine Kapsel vom Crema Lungo (gold) verwendet. Im Grunde bleibt die Farb Kaffeewahl aber natürlich euch überlassen ;) Ihr solltet die Kapseln nach der Benutzung ruhig ein paar Tage austrocknen lassen - das erleichtert das Leeren. Dann könnt ihr mit einem Messer die Alufolie entfernen, den Kaffee entfernen und die Kapseln ordentlich auswaschen.





Gerahmt werden die Kapseln zum kleinen Kunstwerk


Anschließend könnt ihr den Karton für das Passepartout vorbereiten. Hierfür braucht ihr ein Stück weißen Tonkarton, der mindestens 31x31 cm groß sein sollte. Ich habe einen DIN A3 Bogen verwendet. Um am Ende den richtigen Ausschnitt zum Aufkleben der Kapseln zu haben, legt ihr das Passepartout einfach auf den Tonkarton und zeichnet den quadratischen Ausschnitt mit einem weichen Bleistift auf den Tonkarton. Da ich 36 Kapseln verwendet habe, ergibt sich daraus ein Quadrat von 26x26 cm. Das solltet ihr mittig auf das 30x30 cm große Quadrat übertragen.

Nun könnt ihr das Quadrat mit sechs Bahnen doppelseitigem Klebeband auskleben und die Kapseln gleichmäßig darauf festkleben. Anschließend wird das Passepartout einfach mitsamt der Collage in den Rahmen gelegt, fixiert - Fertig!

Tipp: Wenn ihr den gesammelten Kaffee aus allen 36 Kapseln herausgekratzt habt, könnt ihr ihn entweder in die Bio-Tonne bzw. auf den Kompost entsorgen oder ihr könnt ihn auch prima als Pflanzendünger verwenden. Hier (klick!) könnt ihr alles darüber nachlesen.


Also ich muss ja wirklich sagen, dass mir das Ergebnis dieses DIYs richtig gut gefällt. Einerseits, weil ich Nachhaltigkeit und restloses Verwerten sehr wichtig finde. Andererseits, weil sich dieses kleine Kapsel-Kunstwerk wirklich dekorativ in meiner Küche macht. Was meint ihr? Der Fairness halber sei an dieser Stelle übrigens erwähnt, dass ich selbst seit ungefähr zwei Jahren keine Kapselmaschine mehr besitze. Deshalb geht ein großer Dank für die umfangreiche Verkostung der Kapseln vor ihrem Upcycling an meine liebe Patentante und ihre gesammelte Kollegschaft im Büro :) Aus verlässlicher Quelle habe ich übrigens erfahren, dass jedes Kaffee-Herz seinen Favoriten gefunden hat. Nur beim Entkoffeinierten wurde wohl eine gewisse Untauglichkeit fürs Büro festgestellt. Zitat: "Spätestens nach der Mittagspause braucht's eben doch den Koffeeinkick!"

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎

*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Mövenpick Café entstanden. Mövenpick Café hat mir die Kapseln, die ich für das DIY-Projekt in diesem Post verwendet habe, kostenfrei zur Verfügung gestellt! Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit, ich freue mich schon auf all die anderen Beiträge in den nächsten Monaten.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr mir hinterlasst. Your comments make my day! ♥