HomeAboutRezeptindexSelbstgemachtInteriorGrundrezepteImpressumDatenschutzerklärung

[Lifestyle] Morgenmuffel, Motivationen und ganz persönlichen Go On Momente - Komm' in Schwung mit Alpro* [Werbung]

1 Kommentar:
Heute darf ich euch endlich von einem ganz besonderen Projekt berichten - gemeinsam mit Alpro* (klick!) habe ich ihr neues Produkt Go On testen und meine ganz persönlichen Motivationstipps für euch niederschreiben dürfen! Go On ist heute also Programm :) Und mit im Gepäck habe ich außerdem schockierende Enthüllungen über mich, meine Person und meine Gewohnheiten. Seid gespannt und lest!


Ein völlig neues Produkt - der Go On von Alpro


Sojadrinks, Soja-Joghurtalternativen & Co. reihen sich ja schon lange im Kühlregal neben ihre Molkerei-Geschwister. Als ich vor einiger Zeit mein persönliches 30-Tage-Vegan-Experiment (klick!) startete, war ich unheimlich dankbar für diese herrlich klar als vegan deklarierten Ersatzprodukte. Mit all den pflanzlichen Alternativen habe ich meine - zugegebenermaßen geliebten - Molkereiprodukte kaum vermisst. Einzig auf meinen Quark mit frischen Beeren musste ich verzichten. Als hätte Alpro es geahnt, haben sie nun mit ihrem Go On eine pflanzliche Quarkalternative und damit eine ganz neue Produktkategorie auf den Markt gebracht. Ich zitiere: "Cremiger als Quark, rein pflanzlich, reich an Soja-Proteinen und von Natur aus arm an gesättigten Fettsäuren." Jawoll, also auch low-carb-geeignet! Das Beste und vielleicht Wichtigste Attribut: es schmeckt! ;) Wer die cremig-krümelige Konsistenz eines Sahnequarks erwartet, wird von der Konsistenz des Go Ons vielleicht enttäuscht sein. Auch farblich unterscheidet sich das Sojaprodukt natürlich ein wenig von klassischem Topfen. Trotzdem schafft die Quarkalternative, was keine Sojajoghurtalternative jemals geschafft hat. Statt sich fast flüssig vom Löffel davon zu schleichen, behält der Go On seine Form und erinnert dabei im Geschmack doch verdächtig an das Molkereiprodukt :)

Start the day right - meine Go On Momente


Jetzt kann ich's euch ja verraten - ich bin ein echter Morgenmuffel. Ein Bürojob, der mich morgens um 5 Uhr aus dem Bett holen würde, wäre definitiv mein persönlicher Alptraum. Als ich neulich bereits um 6 Uhr vom Hotel zum Flughafen gebracht werden musste, habe ich doch wirklich drei verschiedene Wecker im Raum verteilt und am Abend auch vorsorglich einen Weckruf bestellt. Zu so früher Stunde passiert es nämlich schonmal gern, dass ich murrend den Handywecker ausstelle und mich gemütlich nochmal auf die Seite drehe. Und wenn ich erstmal schlafe, dann könnte neben mir auch ein Blasorchester proben und ich würde mich kein bisschen stören lassen. Ihr seht also - zu keiner Tages- oder Nachtzeit ist für mich ein Go On Moment so wichtig wie morgens!

Was mich morgens so richtig in Schwung bringt, ist auf jeden Fall ein anständiges Frühstück. Dabei ist es wochentags gar nicht so wichtig, was auf den Tisch kommt, sondern eher, dass ich in aller Ruhe essen, meinen Kaffee trinken und den Tag beginnen kann. Nichts macht mir schneller schlechte Laune als Hektik am Morgen. Als Selbstständige hat man ja den wunderbaren Luxus, seinen Tag ziemlich frei gestalten zu können. Trotzdem ist für mich Routine wichtig und so klingelt der Wecker stets um 7.30 Uhr und drei Schlummer-Tasten später stehe ich um spätestens 8 Uhr auf. Meistens nutze ich die letzten Minuten morgens im Bett, um mich durch die Facebook- und Instagram-Neuigkeiten zu klicken. Es ist schon verrückt, wie sehr Social Media & Co. den Alltag beeinflussen, bzw. zu einem festen Bestandteil werden. Aber nichts desto trotz macht mich der kunterbunte Feed mit all den hübschen Frühstücks-, Interieur- und Blümchenbildern jeden Morgen munter.

Ein weiterer Garant für gute Laune und einen schwungvollen Start in den Tag ist für mich Musik. Und jetzt offenbare ich gleich den zweiten seelischen Abgrund im heutigen Blogpost - ich bin nicht nur Morgenmuffel, sondern kann auch keinem Taylor Swift Song widerstehen :D Beim morgendlichen Zähneputzen, zum Nachmittags-Tief am Schreibtisch oder als Motivation am Abend funktioniert nichts so gut wie flotte Musik. Und der Evergreen für leises Mitjaulen und verstohlenes Tanzbein-Schwingen ist und bleibt Taylor Swift :)

Snacken für Selbstständige - und zwar für sich selbst und ständig :)


An Tagen, an denen ich keine Außentermine habe, sondern die meiste Zeit zu Hause beim Arbeiten am PC oder beim Fotografieren im heimischen Studio verbringe, brauche ich zwischendurch nichts dringender als einen Kaffee und einen kleinen Snack. Der große Vorteil ist natürlich, dass man sich mittags prima am Fotoset... ähem... am bereits abfotografierten Essen vergreifen kann. Trotzdem überkommt einen ja gern mal der kleine Hunger und für diese Fälle hat Alpro* den Go On in kleinen Portionsgrößen und auf drei verschiedenen Fruchtpürees (Mango, Maracuja & Schwarze Johannisbeere) entwickelt. Diese kleinen Becher eignen sich übrigens auch prima, um sie mit ins Büro, zum Picknick oder an den See zu nehmen.

Verratet ihr mir eure persönlichen Go On Tricks, mit denen ich garantiert in Schwung kommt?

Alles Liebe & einen guten Start in den Tag,
eure Anne
♥︎



*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Alpro entstanden. Alpro hat mir freundlicherweise die Produkte zum Testen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

[Rezept] Sommerliche Pasta mit Zitrone, Schnittlauch & grünem Spargel - Nudel Inspiration mit Birkel* [Werbung + Verlosung]

Kommentare:


Hallo Sommer, lass' uns picknicken gehen!


Hallo Sommer, es war wirklich schön mit dir letzte Woche! So hatte ich nämlich auch endlich mal wieder Gelegenheit, im Freien zu shooten. Lang, lang ist's her (klick!). Heraus gekommen sind Bilder, die mich 1A in Sommerstimmung bringen. Ein schattiges Plätzchen unter dem Kirschbaum, eine sommerliche Pasta und frischer grüner Spargel. So lässt's sich doch aushalten, oder? 
Als Birkel* neulich für eine Kooperation anfragte, musste ich nicht lang überlegen. Nudeln sind nämlich immer wieder gern gesehener Gast auf meinem Speiseplan. Von A wie Anelletti, über L wie Linguine, bis zu Z wie Zitoni - ich mag sie alle! Und auf die inspirierenden Nudelkreationen von Birkel war ich unheimlich gespannt. Die Sorten wie Pfifferling Petersilie und Limone Schnittlauch klangen einfach spannend. Bei dem herrlichen Wetter war die Wahl schnell getroffen. Zitronig sollte es sein - sommerlich frisch.

Das Rezept für sommerliche Pasta mit Zitrone, Schnittlauch und Grünem Spargel


Dieses Rezept ist nicht nur herrlich frisch, sondern auch ganz schnell zubereitet. Damit eignet es sich prima für die schnelle Feierabendküche und lässt sich auch prima für die Mittagspause vorbereiten.

Und so wird's gemacht:

1 Packung Limone Schnittlauch Nudeln von Birkel ∣ Salz ∣ 2 Schalotten ∣
1 Knoblauchzehe ∣ 1 Bund grüner Spargel ∣ 1 unbehandelte Zitrone ∣ 0,5 Bund Schnittlauch
 5 EL Olivenöl ∣ 500 ml Kochcreme ∣ 100 g frischer Parmesan ∣ Salz + Pfeffer

Zunächst wird in einem Topf ausreichend Wasser zum Kochen gebracht, gesalzen und dann werden die Nudeln bissfest gegart (ca. 5 Minuten).  Währenddessen werden die Schalotten und der Knoblauch geschält und gehackt. Anschließend die holzigen Enden des Spargels abschneiden, den unteren Teil grob schälen und die Stangen vierteln. Nun die Schale der unbehandelten Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Schließlich das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Spargelstücke von allen Seiten anbraten und beiseite stellen. Gleich darauf in dem Sud die Schalotten und den Knoblauch andünsten, mit dem Zitronensaft ablöschen und schließlich die Kochcreme einrühren. Wer nicht gerade auf die schlanke Linie achten muss, kann auch Sahne nehmen - für die vegane Variante gibt es Alternativen auf Sojabasis. Kurz vor dem Servieren den geriebenen frischen Parmesan hinzugeben, die Soße noch einmal aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem gehackten Schnittlauch garnieren. Fertig!


Gewinne ein Probierpaket mit den sechs Nudel Inspirationen von Birkel*


Wenn ich euch mit diesem Rezept so richtig Lust auf den Sommer und herrlich leichte Pasta-Gerichte gemacht habe, gibt's jetzt noch gute Neuigkeiten. Denn zusammen mit Birkel* darf ich ein Probierpaket mit allen sechs Nudel Inspirationen Pfifferling Petersilie, Limone Schnittlauch, Tomate Basilikum, Spinat, Kunter Bunte Nudeln und Vollkorn an ein/e glücklichen Gewinner/in verlosen.

Teilnahmebedingungen

Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich Sonntag, den 29. Mai 2016. Teilnehmen kann jede natürliche Person ab dem 18. Lebensjahr mit Wohnsitz in Deutschland. Ihr müsst nicht unbedingt einen Blog haben. Wenn ihr anonym kommentiert, gebt nur bitte zusätzlich eine Email-Adresse mit an, unter der ich euch im Gewinnfall erreichen kann. Kommentare ohne Namen und Email-Adresse werden nicht berücksichtigt. Der Gewinner wird per Zufallswahl ermittelt. Das Giveaway wurde mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt und kann nicht bar ausgezahlt oder durch andere Produkte eingetauscht werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Mit eurem Kommentar erklärt ihr euch außerdem einverstanden, dass ich im Gewinnfall eure Daten an Birkel weiterleiten darf, damit euch der Gewinn zugeschickt werden kann.
Photocredit: Birkel

1. Los: Ein Los im Lostopf erhaltet ihr durch euren Kommentar unter diesem Post (Kommentarfunktion in der Kopfleiste unterhalb des Posttitels).

2. Los: Jeder, der darüber hinaus den "Gefällt mir"-Button auf Chèvre Culinaires Facebookseite (klick!) drückt und mir so ein Däumchen da lässt, bekommt zusätzlich ein zweites Los und verdoppelt so seine Gewinnchancen. Das Gleiche gilt natürlich auch für Follower auf Instagram (klick!).

3. Los: Wer diesen Link außerdem auf seinem Blog oder seiner Facebook- bzw. Instagramseite teilt (gern könnt ihr die letzten Bilder mitnehmen), erhält ein 3. Los und verdreifacht seine Gewinnchancen.

Alles Liebe,
eure Anne
♥︎






*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Birkel (klick!) entstanden. Birkel hat mir freundlicherweise die Produkte zum Testen und das Probierpaket für die Verlosung kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon jedoch wie immer unbeeinflusst. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!